Montag, 23. Februar 2009

...so oder ähnlich könnte eine Wikingerin ausgesehen haben....

Hier meine Auslegung eines Wikingerdamenkleides.

Das Kleid besteht aus einem Unterkleid aus Rohleinen.
Das Schürzenkleid darüber ist aus einem grünen Wollstoff.
Da ich die ganze Kombi auf einen Faschingsumzug tragen werde mußte auch noch ein Schultertuch her um nicht zu erfrieren.

Oben ist das Schultertuch seitlich dazugeknöpft.
Untern ist das Schultertuch für sich alleine geknöpft
Da ja Wikingerfrauen etwas gerundete Damen waren habe ich hier ein Foto mit mir drin von der Anprobe mit Jacke darunter um nicht zu erfrieren.

Kommentare:

Doro hat gesagt…

das ist doch eine schöne Interpretation für den Fasching. Mich stört zwar etwas die Schnürung, da Wikinger das nicht hatten, aber es ist optisch gelungen.

Katic` Monika hat gesagt…

Woooooooooooow...ist das schöööööön, also mir gefällt die Schnürung!
finde sie passt:)))
lg Moni